travel

1 TAG IN… HANNOVER

Den meisten fallen bei dem Wort “Deutsche Städte” am ehesten Hambug, Berlin, München oder Köln ein. Klar, dass sind Großstädte, in denen man mehrere Tage verbringen kann. Aber oftmals lassen sich auch echte Perlen abseits entdecken. Und Hannover gehört definitiv dazu. Erstaunlich grün und vielseitig und perfekt für einen Tag.

Hannover Mitte – Meine Highlights und Tipps

Um einen ersten Überblick über die Stadt zu bekommen, lohnt sich eine Tour entlang des sogenannten Roten Fadens. Diese Linie zieht sich durch die gesamte Innenstadt und bringt dich zu den 36 wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die Strecke ist ca. 4,2 Kilometer lang und läuft entlang von Fußgängerwegen. Dabei kreuzt er häufig andere Straßen. Der Weg beginnt am Ernst-August-Platz an der Touristen-Information und endet am Hauptbahnhof. In der Tourist Information bekommst du für 3€ ein kleines Büchlein mit allen Highlights des Roten Fadens. 

SPAZIERGANG GEFÄLLIG? AB AN DEN MASCHPARK

Direkt in der Nähe vom Rathaus befindet sich der wunderschöne Maschpark und der angrenzende Maschsee. Der Park wurde im Zusammenhang mit dem Bau des Neues Rathauses geplant und umgesetzt. Hier kannst du ein Picknick machen, auf einer Decke faulenzen oder ein Buch lesen. Wir waren bisher schon drei Mal in diesem Park und werden auch beim nächsten Besuch wieder dorthin fahren. Für uns ist dieser Park eine echte Idylle inmitten der „kleinen Metropole“.

HANNOVERS ALTSTADT

Viele Sehenswürdigkeiten befinden sich in Mitte. Der Rote Faden zieht sich auch durch die wunderschöne Altstadt. Hier erwarten Dich idyllische Gassen, charmante Cafés und historische Fachwerkfassaden. Von der historischen Altstadt (teilweise aus dem Mittelalter) blieb durch den Zweiten Weltkrieg leider nicht mehr so viel übrig. 

Nur etwa 40 Gebäude des ehemals großen Altstadtkerns zwischen Steintor und Aegidientorplatz blieben zumindest teilweise von Bränden verschont. Das heutige Altstadtviertel rund um die Marktkirche und das Alte Rathaus besticht durch ein sehr gemütliches Flair. Die Kramerstraße ist zudem eine der beliebtesten Einkaufs- und Flanierstraßen der Stadt.

LEINESCHLOSS AM LEINEUFER

Ja, auch Hannover besitzt ein Schloss, nämlich das Leineschloss. Dieses wurde 1667 erbaut und befindet sich am Leibnizufer an der Leine. Früher lebte hier im Leineschloss der König von Hannover, heute sitzt hier der Landtag von Niedersachsen. Besonders hübsch sind die einzigartigen und hübschen Säulengänge am Eingangsportal auf der anderen Seite der Leine.

HANNOVERS GRÜNES HERZ – DIE HERRENHÄUSER GÄRTEN

Auf der ca.2 Kilometer langen Herrenhäuser Allee geht es entlang zu den Herrenhäuser Gärten. Diese wunderschöne vierreihige Allee wurde im Jahr 1726 angelegt, um das Schloss mit der Stadt zu verbinden. In meinen Augen sind diese Gärten ein MUSS während deiner Reise nach Hannover. Die Herrenhäuser Gärten zählen zu den bedeutendsten Barockgärten in ganz Europa. Mehr als 11.000 Pflanzenarten kannst du hier bestaunen. Die Anlage ist riesig und besticht durch die Vielfalt der Pflanzen, die zahlreichen bunten Blumen und die ruhige und idyllische Atmosphäre. Zudem finden hier auch, je nach Jahreszeit, wechselnde Veranstaltungen statt.

Herrenhäuser Gärten

ESSEN & TRINKEN IN HANNOVER

In der Nordstadt findest du vor allem östlich der schönen Gärten zahlreiche Kneipen, Restaurants, Straßencafés und Geschäfte. Wenn du auf dem Engelbosteler Damm startest, kommst du an einigen niedlichen Cafes und Shops vorbei. Das Café lieb.es ist urgemütlich und man kann wunderbar brunchen. Sehr beliebt ist auch das super coole Café Hafven in der Kopernikusstraße (mit Co-Working-Space). Wenn du dann an der Leine entlangspazierst, kommst du direkt ins hippe Viertel Linden. Es erinnert etwas ans Berliner Kreuzberg. Hier finden sich viele coole Shops, Cafes und Restaurants. Linden steht für multikulturelle Lebensart, und Linden liegt bei Nachtschwärmern voll im Trend. Hier befindet sich auch das Burgernah, ein leckerer veganer Laden, wo sehr auf regionale Produkte geachtet wird. Nirgendwo sonst in der Stadt ist die Gastro-Szene aufregender und schriller.Nirgendwo sonst in Linden lässt sich das besser erleben als auf und an der Limmerstraße, wo sich von jeher bei schönem Wetter die Lindener Nachbarschaft gern zum “Limmern” trifft – also zum Klönen, etwas Essen und Trinken, manchmal sogar gemeinsam musizieren und für eine Weile gesellig den Tag genießen.

lieb .es

lieb.es Café
Engelbosteler Damm 15
30167 Hannover – Nordstadt

Telefon 0511 4953 9753

Öffnungszeiten:
Freitag, Samstag & Sonntag
12-17 Uhr

BURGERNAH

Burgernah, Offensteinstraße 14, 30451 Hannover
Tel: 0511 47 07 14 87

Burgernah

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.